Angebote zu "Silber" (42 Treffer)

Kategorien

Shops

camel active Vegas Börse schwarz B34/705/60
Bestseller
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Querformat-Geldbörse aus weichen Vollrindleder von camel active Kombibörse mit Münz- und Scheinfach, und viel Platz für Kreditkarten in mehreren Steckfächern. Das extrem weiche Rindleder liegt einmalig in der Hand, und die edle Logo- Prägung setzt ein weiteres Zeichen für guten Stil. Material: matt gegerbtes Rindsleder mit feiner Narbung. Maße: L12,5 cm x H9,5 cm x 2cm. Ausstattung: 1 Hartgeldfach mit Umschlag und Druckknopf. 2 Geldschein-Fächer 6 Kreditkarten-Fächer 2 seitliche Fächer 1 Netzfach Logo: Metall- Logo im Antik- Silber- Look auf dem Umschlag, und aufwendige ' camel active' - Prägung innen. Farbe: schwarz.

Anbieter: herrenausstatter.de
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Das wertbeständige Notgeld der deutschen Inflat...
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine ungemeine Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Zwar hatte es schon seit dem Krieg eine leichte Inflation gegeben, doch ab 1922 schritt der Wertverlust der Reichsmark immer weiter voran. 1923 büßte sie weiter an Kaufkraft ein, bis die Nennwerte während der Hochinflation bis ins Unendliche stiegen. Um diese Talfahrt zu stoppen, gab man Notgeld aus, das durch seinen Gegenwert beständig war, also nicht an Wert verlieren konnte. Dies war z. B. Gold oder US Dollar, aber zum Beispiel auch Holz, Wald oder Roggen. Im vorliegenden Buch soll dieses wertbeständige Notgeld erstmals vorgestellt und katalogisiert werden. Damit schließt sich eine weitere Lücke und die Reihe Deutsches Notgeld kann weiter vervollständigt werden. Dieser Katalog ist ein Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Grabowski, Hans-Ludwig: "Der Jude nahm uns Silb...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.09.2015 Medium: Buch Einband: Gebunden Titel: "Der Jude nahm uns Silber, Gold und Speck..." Titelzusatz: Fuer politische Zwecke und antisemitische Propaganda genutzte Geldscheine in der Zeit der Weimarer Republik und des Dritten R

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Das deutsche Großnotgeld 1918-1921
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen - geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine gewaltige Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller - der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld - eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Das Großnotgeld war vor allem ab 1918 notwendig geworden - dabei gab es drei zeitlich voneinander abgegrenzte Phasen der Emissionen. Die ersten Großgeldscheine wurden in der Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkriegs benötigt, das Großnotgeld von 1918 bis 1921. In vorliegendem Katalog sind Notgeldausgaben von fast 600 Ausgabestellen im gesamten damaligen Deutschen Reich aufgeführt. Zu Großnotgeld macht sie vor allem ihr Nennwert von 1 bis 100 Mark - im Gegensatz zu Kleingeldscheinen und den Notgeldscheinen der Hochinflation. Die detaillierten Angaben zu den Scheinen und deren Varianten sowie die auf den neuesten Stand gebrachten marktgerechten Bewertungen machen diese aktuelle Auflage zu einem Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Die Notgeldscheine der deutschen Inflation von ...
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen - geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine ungemeine Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller - der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld - eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Zwar hatte es schon seit dem Krieg eine leichte Inflation gegeben, doch ab 1922 reichten selbst 100 Mark als Nennwert für die Notgeldausgaben nicht mehr aus, da der Wertverlust der Reichsmark immer weiter voranschritt. Bislang hatte sie bereits über die Hälfte ihrer Kaufkraft eingebüßt, so dass man zur Ausgabe größerer Nennwerte übergehen musste. Diese Phase dauerte bis etwa Juni 1923 und mündete dann in die so genannte Hochinflation. Die detaillierten Angaben zu den Scheinen und deren Varianten sowie die auf den neuesten Stand gebrachten marktgerechten Bewertungen machen diese aktuelle Auflage des Katalogs zum Notgeld von August 1922 bis Juni 1923 zu einem Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Das wertbeständige Notgeld der deutschen Inflat...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine ungemeine Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Zwar hatte es schon seit dem Krieg eine leichte Inflation gegeben, doch ab 1922 schritt der Wertverlust der Reichsmark immer weiter voran. 1923 büßte sie weiter an Kaufkraft ein, bis die Nennwerte während der Hochinflation bis ins Unendliche stiegen. Um diese Talfahrt zu stoppen, gab man Notgeld aus, das durch seinen Gegenwert beständig war, also nicht an Wert verlieren konnte. Dies war z. B. Gold oder US Dollar, aber zum Beispiel auch Holz, Wald oder Roggen. Im vorliegenden Buch soll dieses wertbeständige Notgeld erstmals vorgestellt und katalogisiert werden. Damit schließt sich eine weitere Lücke und die Reihe Deutsches Notgeld kann weiter vervollständigt werden. Dieser Katalog ist ein Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Das deutsche Großnotgeld 1918-1921
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen - geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine gewaltige Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller - der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld - eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Das Großnotgeld war vor allem ab 1918 notwendig geworden - dabei gab es drei zeitlich voneinander abgegrenzte Phasen der Emissionen. Die ersten Großgeldscheine wurden in der Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkriegs benötigt, das Großnotgeld von 1918 bis 1921. In vorliegendem Katalog sind Notgeldausgaben von fast 600 Ausgabestellen im gesamten damaligen Deutschen Reich aufgeführt. Zu Großnotgeld macht sie vor allem ihr Nennwert von 1 bis 100 Mark - im Gegensatz zu Kleingeldscheinen und den Notgeldscheinen der Hochinflation. Die detaillierten Angaben zu den Scheinen und deren Varianten sowie die auf den neuesten Stand gebrachten marktgerechten Bewertungen machen diese aktuelle Auflage zu einem Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Das wertbeständige Notgeld der deutschen Inflat...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs einher ging ein Mangel an Kleingeldmünzen geschuldet der Tatsache, dass diese oft aus hochwertigen Materialien (Gold, Silber, usw.) waren, das man für sich horten wollte. Diesem Mangel versuchten Länder, Gemeinden, Städte und Firmen entgegenzutreten, indem sie Notgeld in Umlauf setzten. Da bis 1923 eine ungemeine Menge an solchem Geld in Umlauf kam, nahm damals Dr. Arnold Keller der Verfasser der ersten Kataloge zu deutschem Notgeld eine Einteilung vor, die noch heute als Einordnungshilfe dient. Zwar hatte es schon seit dem Krieg eine leichte Inflation gegeben, doch ab 1922 schritt der Wertverlust der Reichsmark immer weiter voran. 1923 büßte sie weiter an Kaufkraft ein, bis die Nennwerte während der Hochinflation bis ins Unendliche stiegen. Um diese Talfahrt zu stoppen, gab man Notgeld aus, das durch seinen Gegenwert beständig war, also nicht an Wert verlieren konnte. Dies war z. B. Gold oder US Dollar, aber zum Beispiel auch Holz, Wald oder Roggen. Im vorliegenden Buch soll dieses wertbeständige Notgeld erstmals vorgestellt und katalogisiert werden. Damit schließt sich eine weitere Lücke und die Reihe Deutsches Notgeld kann weiter vervollständigt werden. Dieser Katalog ist ein Muss für jeden Sammler deutscher Geldscheine und den interessierten Laien.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Braun Büffel Geldbörse Ascoli Silber, 11455
72,16 € *
ggf. zzgl. Versand

Großzügiges Portemonnaie von Braun Büffel in Silber mit ausreichend Platz für zahlreiche Kreditkarten. Verschiedene abgetrennte Bereiche bieten Platz für Belege und Quittungen, sowie Geldscheine. Ein geräumiges Reißversc

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
bugatti Brieftasche PRIMO RFID
49,95 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Die kompakte Leder Geldbörse von Bugatti passt dank ihrer geringen Größe selbst in die kleinste Jacken- und Hosentasche. Unauffällig kommt das Portemonnaie überall mit hin. Der Clou ist die eingearbeitete RFID-Schutzfolie. Diese schützt Ihre Karten vor ungewolltem Zugriff per Scan! Die Leder Geldbörse bietet Platz für Kreditkarten und Geldscheine und Fotos der Liebsten im Sichtfach. Leder Geldbörse im Detail: * 100% echtes Leder * mit Druckknopfverschluss * 1 Scheinfach * 2 Steckfächer * 6 Kartenfächer * 1 Sichtfach * mit RFID-Schutz vor Datenmissbrauch via Scan Besondere Merkmale: 2fach klappbar Breite: 8 cm Gewicht: 40 Höhe: 8 Tiefe: 2 Länge: 10 cm kürzeste Seite: 2 cm Anzahl Einsteckfächer innen: 2 Anzahl Kartenfächer: 6 Anzahl Scheinfächer: 1 Anzahl Sichtfächer: 1 Außenmaterial: 100% Rindleder Größe: onesize Hauptverschluss: Druckknopfverschluss Innenfarbe: silber Innenmaterial: Synthetik Innenoptik: kontrastfarbig Eigengewicht: 40 g Münzfach: nein Optik Oberfläche: finished, seidenmatt Volumen: 0,1 Format: Hochformat

Anbieter: Baur Versand
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot